Häufig gestellte Fragen zur Wohnungssuche

Wie bekomme ich eine „1904“-Wohnung?

Als „1904“-Mitglied melden Sie sich einfach bei unserer Vermietungsabteilung. Ihre zuständige Sachbearbeiterin wird Ihnen gerne einen Tauschbogen zusenden und mit Ihnen ihre Wohnwünsche besprechen und kann Ihnen vielleicht auch schon eine Einschätzung geben, wie schnell sie erfüllt werden können. 

Sind Sie noch kein Mitglied unserer Genossenschaft, besuchen Sie uns am Besten in unserer Geschäftsstelle. Hier erhalten Sie ein Bewerbungsformular, auf dem Sie Ihre Kontaktdaten und Ihre Vorstellungen in puncto Wohnungsgröße, Ausstattung und Stadtteil notieren können.

Unsere Empfehlung: Werfen Sie vorher einen Blick auf unseren Wohnungsbestand. So wissen Sie gleich, in welchen Stadtteilen wir Wohnungen anbieten und ob Sie sich hierfür bewerben können.

Ich bin kein „1904“-Mitglied. Verfällt meine Bewerbung irgendwann?

Ja. Aus Datenschutzgründen müssen wir die Kontaktdaten von Nicht-Mitgliedern nach spätestens sechs Monaten löschen. Sie können sich aber gern erneut um eine Genossenschaftswohnung bewerben. 

Ich möchte gern in eine Servicewohnanlage oder einen sehr begehrten Stadtteil ziehen, bin aber kein Mitglied. Wie stehen meine Chancen?

Die seniorengerechten Wohnungen in unseren Servicewohnanlagen sind unter unseren Mitgliedern sehr begehrt und die Wartelisten lang. Da wir uns zudem per Satzung verpflichtet haben, unsere Mitglieder zu fördern, bleiben diese Wohnungen zunächst „1904-ern“ vorbehalten. Gleiches gilt für Wohnungen in begehrten Stadtteilen wie z.B. Eimsbüttel, Harvestehude und teilweise Barmbek und Winterhude. Auch hier sind die Wartelisten unsere Mitglieder lang, so dass wir aktuell keine Bewerbungen von Nicht-Mitgliedern entgegennehmen können.

Ich möchte Mitglied werden. Wie geht das?

Haben Sie den Zuschlag für eine „1904“-Wohnung erhalten, müssen Sie bei Vertragsunterzeichnung unserer Genossenschaft beitreten. Andernfalls dürfen wir die Wohnung nicht an Sie vermieten.

Kinder und Enkel von Genossenschaftsmitgliedern können bis zum 18. Lebensjahr auch ohne eigenen Nutzungsvertrag unserer „1904“ beitreten.

Ich habe den Zuschlag für eine Wohnung erhalten. Muss ich eine Kaution oder Courtage zahlen?

Weder noch. Allerdings müssen Sie Genossenschaftsanteile zeichnen, sowohl für die Aufnahme in unsere Genossenschaft als auch für die Wohnung, die wir Ihnen zur Verfügung stellen.

Das Eintrittsgeld beträgt zurzeit 2 Genossenschaftsanteile à 150 Euro. Die Anzahl der Pflichtanteile für die Wohnung richtet sich unter anderem nach der Wohnungsgröße und Ausstattung.

Bekomme ich das Geld wieder, wenn ich ausziehe?

Wenn Sie nicht innerhalb unserer Genossenschaft umziehen, erhalten Sie Ihre Anteile wieder. Die Auszahlung der Genossenschaftsanteile richtet sich nach unserer Satzung und nach dem Kündigungstermin der Genossenschaftsanteile.

Wird mein Geld verzinst?

Ja, auf Ihre Genossenschaftsanteile zahlen wir Ihnen jährlich eine Dividende in Höhe von zurzeit 4 Prozent.