Details: Führung: (Un)sichtbare Spuren der Kolonialzeit in Hamm*

Bildrechte: ©Stadtteilarchiv Hamm

Ohlendorff, Sieveking und Thörl – noch heute erinnern in Hamm einige Straßennamen und öffentliche Plätze an die wohlhabenden Hamburger, die hier ihre prächtigen Wohnsitze hatten. Hamm lag zu dieser Zeit übrigens noch vor den Toren der Hansestadt.

In der hamburgischen Geschichte werden die drei Hanseaten zumeist wegen ihrer beruflichen Erfolge und Wohltaten hervorgehoben. Auf unserem Rundgang möchten wir die globalen Handelsbeziehungen dieser Kolonialakteure beleuchten, die teils auch verheerende soziale, wirtschaftliche und ökonomische Auswirkungen zur Folge hatten.

Ein spannender Rundgang durch die Vergangenheit mit Stephanie Kanne, Mitarbeiterin im Kulturladen und Stadtteilarchiv Hamm.

Dienstag, 27. April 2021 um 10:30 Uhr
Treffpunkt: vor dem Kulturladen/Stadtteilarchiv Hamm auf dem Platz der Kinderrechte, Sievekingdamm 3, 20535 Hamburg (Nähe U-Bahn Burgstraße)
Dauer/Ablauf: Eineinhalbstündiger Rundgang, Ende des Rundgangs im Hammer Park
Kosten: 7,00 Euro
Anmeldung bis: 19. April 2021 über das Soziale Management Hamm, Tel.: 040 423008-59, konstanzer(at)1904.de

 

* Für diesen Ausflug gelten die erleichterten Stornobedingungen:

Wir möchten Ihnen Ihre Entscheidung zur Teilnahme an Ausflügen und Unternehmungen erleichtern. So gibt es aktuell einige Besonderheiten:

  • Eine kostenlose Stornierung Ihrerseits ist bis zum jeweiligen Anmeldeschluss möglich.

  • Bitte bezahlen Sie den Beitrag erst zum Anmeldeschluss (bar oder per Überweisung).

  • Sollte ein Ausflug durch behördliche Bestimmungen auch erst nach dem Anmeldeschluss abgesagt werden, so erhalten Sie Ihr Geld zurück.

  • Wir möchten ausdrücklich drauf hinweisen, dass einzelne Ausflüge unsererseits kurzfristig abgesagt werden können, falls es die Situation erforderlich macht. Hierbei bekommen Sie Ihr Geld natürlich auch zurückerstattet.