Details: Führung durch das Polizeimuseum Hamburg * WohnPlus3-Ausflug

Foto: Polizeimuseum Hamburg

Erleben Sie 200 Jahre Polizeigeschichte auf 1400 m². Unsere Führung wird von Polizeibeamten im Ruhestand geleitet, die an der ein oder anderen Stelle auch mit persönlichen Anekdoten und Erlebnissen unseren Besuch im Polizeimuseum zu einem ganz besonderen Erlebnis machen werden.

Wir werden umfassend mit den Techniken der Tatort- und Spurensicherung vertraut gemacht und erfahren mehr über die acht spektakulärsten Kriminalfälle unserer Stadt: Mörder, Erpresser, Bankräuber, Fälscher und ein lebensrettendes Merkbuch stehen im Mittelpunkt der ausgewählten kriminalpolizeilichen Ermittlungen. Hier tauchen Sie in spannende und gelebte Kriminalgeschichte ein.
Werkzeuge, Tatwaffen, original Ton- und Filmaufnahmen demonstrieren anschaulich, wie Tatverdächtige vorgingen und dokumentieren, wie Kriminalbeamte ermittelten.
Ausgestellt sind beispielsweise die Säge des Frauenmörders Honka, die gefälschten Hitler-Tagebücher, die Original-Streusandkiste des Kaufhaus-Erpressers „Dagobert“ und die Waffen des „St.-Pauli-Killers“ Pinzner.
Ebenso wird die historische Entwicklung der Polizei Hamburg umfassend präsentiert. Ausgewählte Exponate wie die Pickelhaube aus der Kaiserzeit und ein Spurensicherungskoffer aus den Anfängen der Kriminalermittlung, geben Antworten darauf, wie und warum sich die Aufgaben der Polizei im Laufe der zwei Jahrhunderte verändert haben.

Mittwoch, 30. September 2020 von 10:00 bis 11:30 Uhr
Treffpunkt: 9:45 Uhr am Eingang Carl-Cohn-Straße 39
Hinweis: Das Polizeimuseum befindet sich auf dem Sicherheitsüberwachten Gelände der Polizei Hamburg. Besucher müssen sich am Eingang an der Carl-Crohn-Str. 39 ausweisen.
Kosten: 11,00 Euro, ermäßigt 9,00 Euro (Rentner/Schwerbehinderte/Schüler/Studenten mit Nachweis)
Anmeldung bis 26. August über unser „Reisebüro", Wilma Timm, dienstags von 10:00 bis 11:00 Uhr, Tel. 423008-18 (auch AB), oder veranstaltungen.hamm(at)1904.de

 

* Für diesen Ausflug gelten die erleichterten Stornobedingungen:

Wir möchten Ihnen Ihre Entscheidung zur Teilnahme an Ausflügen und Unternehmungen erleichtern. So gibt es aktuell einige Besonderheiten:

  • Eine kostenlose Stornierung Ihrerseits ist bis zum jeweiligen Anmeldeschluss möglich.

  • Bitte bezahlen Sie den Beitrag erst zum Anmeldeschluss (bar oder per Überweisung).

  • Sollte ein Ausflug durch behördliche Bestimmungen auch erst nach dem Anmeldeschluss abgesagt werden, so erhalten Sie Ihr Geld zurück.

  • Wir möchten ausdrücklich drauf hinweisen, dass einzelne Ausflüge unsererseits kurzfristig abgesagt werden können, falls es die Situation erforderlich macht. Hierbei bekommen Sie Ihr Geld natürlich auch zurückerstattet.