Detail: Gut zu wissen - Wohnungsvergabe - Die Richtlinien der 1904

Immer wieder wird bei uns nachgefragt, wie bei der 1904 die Wohnungsvergabe läuft. Gerne möchten wir an dieser Stelle die Gelegenheit nutzen und alle Mitglieder auf einen einheitlichen Informationsstand bringen,
wie die Vermietung unserer Wohnungen in der Regel vonstattengeht.

Die Vermietung unserer Genossenschaftswohnungen erfolgt ausschließlich an Mitglieder der 1904. Externe Wohnungsinteressenten finden erst dann Berücksichtigung, wenn 1904-Mitglieder kein Interesse an der
Anmietung der zu vermietenden Wohnung zeigen. Selbstverständlich müssen externe Wohnungsinteressenten bei einer möglichen Anmietung einer Wohnung dann auch Mitglied unserer Genossenschaft werden.
Möchten Sie sich als 1904-Mitglied verändern und eine andere Wohnung anmieten, dann melden Sie sich einfach bei unserer Vermietungsabteilung. Unsere Ansprechpartner* innen werden Ihnen gerne Unterlagen
für einen Wohnungswechsel innerhalb unseres Bestandes zusenden und mit Ihnen Ihre Wohnwünsche besprechen. Man kann Ihnen vielleicht auch schon eine Einschätzung geben, wie schnell sie erfüllt werden können. Bei der Entscheidung über die Vergabe an Mitglieder finden folgende Kriterien Anwendung: 

  • Eingangsdatum der Wohnungsbewerbung
  • angemessene Belegung der Wohnung

Bei der Vermietung von öffentlich geförderten Wohnungen sind selbstverständlich zwingend die gesetzlichen Bestimmungen und die jeweiligen Förderbedingungen einzuhalten. Zum Bezug einer öffentlich  geförderten Wohnung benötigen die Bewerber einen § 5- oder § 6-Schein, der beim Wohnungsamt des Bezirkes erhältlich und vom Einkommen der Bewerber abhängig ist. Lesen Sie dazu auf unserer Internetseite weitere Details. Diese Kriterien gelten für alle Bewerbungen gleichermaßen, also auch für langjährige Mitglieder. Dass eine ausreichende Bonität vor der Anmietung nachgewiesen werden muss, versteht sich von selbst.

Weiter nützliche Tipps finden Sie auch auf unserer Internetseite unter dem Menüpunkt: Wohnungen.