Modernisierung in Barmbek abgeschlossen

Durch detaillierte Abstimmungen der Klinker und der Fugenfarbe blieb der Gesamtcharakter des Quartiers erhalten.
Durch vorgesetzte Balkonanlagen konnten nun auch die Mittelwohnungen mit Balkonen ausgestattet werden.
Mit der Gestaltung der Außenanlagen wurden auch überdachte Fahrradstellplätze geschaffen.

Nach insgesamt 19 Monaten Bau- und Modernisierungszeit konnte die energetische Modernisierung in unserer Wohnanlage Langenfort 2, 4, 8-14 – Bendixenweg 1 – Fuhlsbüttler Straße 260-268 abgeschlossen werden.

Im Rahmen der Modernisierungsarbeiten wurden die Gebäude unter anderem mit einer Wärmedämmung verkleidet, die gemauerten Balkone abgebrochen und durch vorgesetzte Balkonanlagen ersetzt. Für unsere Mitglieder, die eine der Mittelwohnungen bewohnen, brachte dies auch noch eine deutliche Steigerung der Wohnqualität. Sie mussten bis dato auf einen Balkon verzichten. Im Zuge der Planungen haben wir einen Weg gefunden, ihre Wohnungen ebenfalls mit einem Balkon auszustatten. Die Bewohner des zur Fuhlsbüttler Straße gelegenen Gebäudeteils erhalten durch eine Verglasung der Balkone eine deutliche Verbesserung des Schallschutzes und eine erhöhte Aufenthaltsqualität des Freisitzes. Die Parterre-Wohnungen im Langenfort 8-18 haben eigene Terrassen erhalten.

Auch bei dieser Wohnanlage haben wir großen Wert darauf gelegt, den Charakter des Quartiers zu erhalten. Die „1904“ hat sich diesbezüglich im Vorwege detailliert mit dem Backsteinberater der Stadt Hamburg abgestimmt und die Straßenansichten mit keramischen Belägen versehen. Bei der Abstimmung wurde genau festgelegt, welcher Klinker, welche Fugenfarbe und welcher Mauerwerksverband zur Ausführung kommen sollen. Zum Ende der Arbeiten wurde die gesamte Außenanlage neu und ansprechend gestaltet. Eine Neuorganisation des Müllstandplatzes und die Errichtung von überdachten Fahrradstellplätzen tragen zur gelungenen Gesamterscheinung bei. Insgesamt wurden ca. 3,7 Mio. Euro von der Genossenschaft investiert. Im Folgenden möchten wir die zentralen Maßnahmen und Fakten der Modernisierung zusammenfassen:

  • Austausch der Fenster (nur Langenfort)
  • Erneuerung der Balkone
  • Dämmung der Fassaden, obersten Geschossdecken und Kellerdecken
  • Erneuerung der Heizungszentralen mit hydraulischem Abgleich aller Heizungen
  • Einbau einer Solarthermieanlage zur Unterstützung der Warmwasserbereitung
  • Einbau einer Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung
  • Neugestaltung der Außenanlagen
  • Voraussichtliche Energieeinsparung ca. 50 Prozent (ohne Warmwasser)

Wir möchten uns an dieser Stelle ausdrücklich für die Mithilfe unserer Mitglieder bedanken, die auch zu den turbulenten Hochphasen der Baumaßnahme immer Geduld gezeigt und bei der reibungslosen Abwicklung der Arbeiten innerhalb der Wohnungen mitgeholfen haben.

Zuständigkeitsfinder

Ihr persönlicher Ansprechpartner

Öffnungszeiten

Mo. bis Do. 7:30 - 17:00 Uhr
Fr. 7:30 - 13:00 Uhr

Notdienstzentrale

Telefon (040) 345 110

Mo. bis Do. 17:00 - 7:30 Uhr
Fr. ab 13:00 bis Mo. 7:30 Uhr
An allen Feiertagen:
24 Stunden durchgehend

Mitglieder-Login