Die neue Heizung kommt von oben

Praktisch: Die „Corner“- Heizung lässt sich ohne großen Aufwand montieren.

Die „1904“ hat in einem Pilot-Projekt in der Von-Hein-Straße 5 alle Wohnungen mit einer Strahlungsheizung ausgestattet. Die Strahlungsheizung mit dem Namen „Corner“ verspricht die Lösung aller bisherigen Heizungsprobleme: Sie sorgt in kürzester Zeit für eine behagliche, gleichmäßige Wärmeverteilung im Raum und nimmt kaum Platz weg, da sie unauffällig unter der Decke montiert wird. Der Einbau ist so sauber und einfach, dass er sogar in bewohntem Zustand durchgeführt werden kann. Allergiker können aufatmen, da die Heizung keinen Staub aufwirbelt. Und das Energieeinsparpotenzial soll bei 20 bis 50 Prozent liegen.

Die Von-Hein-Straße 5 war mit klassischen Rippenradiatoren ausgestattet, die bereits mehrere Jahrzehnte alt waren, aber noch gut funktionierten. Innerhalb eines Monats wurde die „Corner“-Strahlungsheizung in allen neun Wohnungen eingebaut. Die Rohrleitungen wurden vom Keller durch das Treppenhaus bis hin zu den einzelnen Wohnungstüren verlegt.

Gegenüber einer herkömmlichen Heizung spart dies nicht nur Baumaterial und Energie, sondern verhindert zudem störende Schallübertragung durch die Rohre. Außerdem hat es den Vorteil, dass die alte Heizung während des Einbaus weiterlaufen kann.

Die „Corner“-Heizung besteht aus schmalen, weißen Heizpaneelen, die 25 cm breit und 3 cm hoch sind. Sie werden wie ein Fries unauffällig am äußeren Rand der Decke auf Putz verlegt. Daher auch der Name „Corner“, was auf Englisch „Ecke“ bedeutet.

Fußboden und Wände bleiben somit frei und den Gestaltungsmöglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt.

Gerade in so einer alten Wohnanlage sind Heizkörper oft an ungünstigen Stellen, zum Beispiel hinter der Tür, und nehmen viel Platz weg. Im Gegensatz zu einer Fußbodenheizung ist die „Corner“ sehr reaktionsschnell und kann wie ein Lichtschalter ein- und ausgeschaltet werden. Vorheizen ist nicht nötig. Auch die Heizmitteltemperatur ist niedriger als bei anderen Heizungen. Gegenüber einer konventionellen Radiatorenheizung soll die „Corner“ zwischen 20 und 50 Prozent Energie sparen. Und was sagen unsere Mitglieder? Rentnerin Gerda Gille, 87 Jahre, war erst skeptisch. „Aber jetzt bin ich begeistert von der „Corner“! Ich habe Asthma bronchiale. Jetzt kann ich freier atmen und huste nachts kaum noch, während ich früher gerade zu Beginn der Nacht sehr viel husten musste. Auch die Wärme ist eine ganz andere. So wohlig und behaglich. Zudem ist sie im Raum sehr gleichmäßig verteilt. Auch am Fenster ist es jetzt nicht mehr kühler als im Rest des Zimmers.“

Mitglied Christian Trost schrieb sogar eine Dankesmail. „Ich bin sehr zufrieden mit der neuen Heizung in meiner Wohnung. Die Wärme ist sehr angenehm in allen Räumen, die Luft ist nicht mehr so trocken wie bei der alten Heizung“. Wir haben die „Corner“ erst Anfang des Jahres in Betrieb genommen, sodass wir zu den tatsächlichen Einsparungen bei den Heizkosten erst nächstes Jahr etwas sagen können. Insgesamt ist die „Corner“ ein sehr interessantes System, vor allem wenn sie so einen positiven Effekt auf Allergiker hat“, bilanziert der Vorstand der „1904“.

Zuständigkeitsfinder

Ihr persönlicher Ansprechpartner

Öffnungszeiten

Mo. bis Do. 7:30 - 17:00 Uhr
Fr. 7:30 - 13:00 Uhr

Notdienstzentrale

Telefon (040) 345 110

Mo. bis Do. 17:00 - 7:30 Uhr
Fr. ab 13:00 bis Mo. 7:30 Uhr
An allen Feiertagen:
24 Stunden durchgehend

Mitglieder-Login